0

Der Fluch der Technik…

…oder wenn vielmehr die „Überforderungs-Demenz“ einsetzt, mit einem kranken Kind zuhause, einem Schulkind, was sich mit dem Wiedereinstieg nach den Ferien schwertut und Mama trotzdem arbeiten und sich um so vieles mehr kümmern muss. (Und dann auch noch bloggen will…) Manchmal wünschte ich, doch „Vater“ zu sein, oder vielleicht auch nicht. Warum? Das lest Ihr nun wirklich hier in meiner Kolumne zum Vaterglück. 

3

Kolumne: „Bekenntnisse eines glücklichen Vaters“

Hands of father and daughter on sun

Mit freundlicher Unterstützung von Fotolia

Inspiriert von Sonjas Beitrag „Warum Frauen alles organisieren und Männer nicht aufräumen können“ auf ihrem Blog „dieverlorenenschuhe“ ist meine aktuelle Kolumne vom „Vaterglück“ entstanden. Sie schwirrte mir schon lange im Kopf, vor allem wenn ich nachts wieder in unser Ehebett kam und mein Platz okkupiert war, nachdem ich mich um unsere Tochter gekümmert hatte. Warum ich mich dazu nachts aufstehe und nicht mein Mann, lest ihr hier…