9

Der Spuk der Angst ist endlich vorbei…

Little girl holding a hand of her mother. Family relations concept.

Mit freundlicher Unterstützung von Fotolia

Seit gestern haben wir nun den pathologischen Befund der operativ entfernten Lymphknoten bei Nadeschda. Es war beziehungsweise ist eine Infektion im Lymphsystem. Es könnten noch weitere Lymphknoten befallen sein, aber im Grunde schafft es Nadeschda’s Körper nun nach dem Entfernen der am stärksten befallenen Knoten von selbst zu heilen, ohne eine weitere Therapie.

Wir, vor allem Nadeschda, haben noch einmal riesiges Glück gehabt. Der Spuk der Angst ist nun vorbei. Wir sind unendlich erleichtert und dankbar!

3

Charlotte’s Sonntagslieblinge (106)

jakob-owens-172511

Photo by Jakob Owens on unsplash.com

Seit gut einer Woche hält uns der Alltag mit viel Arbeit, vor allem aber mit vielen Arztbesuchen in Atem. Neben Maxim’s Gespenst, das wir in unserer Ausschlussdiagnostik mit jedem weiteren Arzt- und Therapiebesuch etwas weiter verscheuchen können, hält uns nun auch Nadeschda mit einem Knoten an einer unglücklichen Stelle unter der Achsel in Atem. Unterschiedliche Untersuchungen und Behandlungsversuche haben bisher zu keinem Ergebnis geführt. Nun warten und bangen wir von einem Kontrolltermin zum nächsten, was mich manchmal an den Rand des Erträglichen führt. Zumal wir trotz allem unseren Schulalltag alle gemeinsam weiter meistern müssen. Um so mehr sehnen wir jetzt die Herbstferien herbei, in denen ich mich auch wieder etwas mehr um diesen Blog kümmern kann, um da dann etwas Ruhe und Zeit für uns als Familie ab von Schule, Arbeit und drängenden Terminen zu finden. Um so mehr bin ich im Moment an diesem Sonntag für diese drei Lieblinge der Woche dankbar:

  1. Auch wenn uns die gesundheitlichen Gespenster mit ungeklärten Diagnosen verfolgen, so sind beide Kinder fit und munter, und eigentlich gesund. Sie machen ihre Fortschritte in der Schule, genießen die wenige Zeit Zuhause und machen unseren Alltag mit so vielen Kleinigkeiten ein wenig bunter. Egal ob es die Pfannkuchen sind, die Maxim uns zum Frühstück gestern gebacken hat, oder Nadeschda’s Herzchenbilder, die sie mir nun fast täglich malt.
  2. Anfang der Woche habe ich nun endlich meine Ausbildung abschließen können. Die finale Prüfung und Lehrprobe fanden statt und alles ist gut gelaufen. Die Kinder in der Klasse haben wunderbar mitgemacht und mich quasi durch den Unterricht getragen. Das war ein wahres Geschenk.
  3. Nun zieht der Herbst ein. Gestern haben wir lange im Garten gearbeitet und das Haus ein wenig herbstlich geschmückt. Ich mag diese Jahreszeit ja mit am liebsten. Ich freue mich auf das Kastaniensammeln, unsere Lesenachmittage, wenn draußen Sturm und Regen toben, und so vieles mehr, was der Herbst für uns bereit hält.

Habt noch einen wunderbaren Sonntag und kommt wohlbehalten in die neue Woche!